Sprachförderung

Sprachförderung mit Klang, Reim, Rhythmus

Posted on Updated on

Ein sehr empfehlenswertes Seminar zum Thema Sprachförderung findet am Sonntag, 22.04.2012, in Wolfenbüttel statt. Referentin ist Ingrid Clausmeyer, die in der Schul- und Lehrerausbildung tätig ist. Das Seminar basiert auf dem Ansatz, dass Angebote, die sowohl die Wechselwirkung von Sprache und Bewegung als auch die Kraft von Klang, Reim und Rhythmus nutzen, einen wichtigen Beitrag zur Sprachförderung leisten.  Der Workshop gliedert sich in einen kürzeren Theorie- und einen ausführlichen Praxisteil.

Für die tägliche Arbeit mit Kindern zwischen vier und acht Jahren werden neue Fingerspiele, Abzählverse, Reimspiele, Sprechkanons und Tänze und Lieder, die insbesondere den Grammatikerwerb bei Kindern fördern, deren Muttersprache nicht deutsch ist, vorgestellt.

Veranstalter des Seminars ist Landesarbeitsgemeinschaft Tanz Niedersachsen e.V. (LAG Tanz). Der Semimarbeitrag für Nichtmitglieder beträgt 25,- Euro. Alle weiteren Informationen gibt es hier.

 

Sing mit mir! Sprich mit mir!

Posted on Updated on

Linda Schrey-Dern, Deutscher Bundesverband für LogopädieSprache und Musik sind untrennbar miteinander verbunden. Sprache wird durch Bewegung und Musik erlebt, vorbereitet, geübt und bewusst gemacht. Auftakte.de redete mit Dietlinde Schrey-Dern (58), Leitung des Referats Sprachförderung beim Deutschen Bundesverband für Logopädie (dbl) in Frechen, und fragte nach, worauf Musikpädagogen in ihrer täglichen Arbeit achten können.

Auftakte.de: Warum ist musizieren so wichtig für die Sprachförderung?

Dietlinde Schrey-Dern: Wenn Kinder spielerisch mit ihrer Stimme umgehen und mit unterschiedlichen Materialien Klänge erzeugen, fördert das den Spaß an der rhythmischen Bewegung und am Singen. Alltagsmaterialien spielen hier eine besondere Rolle. Die Kinder können entdecken, welche Gegenstände Geräusche verursachen und wie sie klingen. Auszuprobieren, was mit einzelnen Materialien gemacht werden kann, ist ebenfalls eine gute Übung für Kinder. Auf einem Topf zu trommeln, mit einem Grashalm zu pfeifen oder auf einem Kamm zu blasen: das kann im Musikunterricht entdeckt werden. Gleichzeitig wird hiermit der Aufbau des Wortschatzes gefördert. Klänge wollen charakterisiert werden, Töne haben bestimmte Eigenschaften, und verschiedene Klangkörper besitzen Namen. Read the rest of this entry »

Geheimtipp: Paula kaut Kaugummi – Lieder zur Sprachförderung

Posted on Updated on

Wo ist der Floh - Musikalische Sprachförderung in Kindergarten und GrundschuleEin echter  Geheimtipp in Sachen Sprachförderung mit Musik: Wo ist der FlohLieder zum Spracherwerb in Kindergarten und Grundschule. Die Lieder haben Pfiff und bieten Texte, die jeweils einen anderen Aspekt der deutschen Sprache in den Mittelpunkt stellen. Methodische Hinweise und Tipps für den Unterricht  sind für jeden sprachlichen Schwerpunkt dabei. Die abwechslungsreichen Songs mit Musik von Studenten der Freiburger Hochschule unterstreichen die sprachlichen Strukturen durch rhythmische Akzente oder melodische Hervorhebungen. Über den Melodien stehen Akkordsymbole, um die Lieder auf der Gitarre oder einem anderen Instrument begleiten zu können. Jedes Lied gibt es auf der CD auch als Playback-Version. Die Kinder können selbst musizieren und die Lieder mit Klangstäben oder rhythmischen Instrumenten begleiten.

Read the rest of this entry »

Mitsprechen, Mittanzen und Mitraten

Posted on Updated on

JoNaLu 1Auch Fernsehen kann mitunter inspirierend auf Musikpädagogen wirken,  und von daher an dieser Stelle ein TV-Tipp: Am 06. April um 08:25 Uhr startet im Kinderkanal (KiKa) JoNaLu im Sendeumfeld von KiKaninchen. Es geht um Sprachförderung, und bei diesem Thema darf natürlich eines nicht zu kurz kommen: Musik. Das Besondere: Die 25-minütigen JoNaLu-Geschichten sind wie kleine Musicals angelegt, bieten viele Lieder, Tänze, Reime und Lautspiele. Praktisch: Alle JoNaLu-Folgen sind auch nach der Ausstrahlung im TV im Internet abrufbar.  Read the rest of this entry »

Musikmesse für Kinder

Posted on Updated on

2010_MM_PLSKinder auf der Musikmesse,  knapp drei sehr sehenswerte Minuten aus dem Projekt „Music4kids“. Resumé und Aufforderung zugleich: In Deutschland gäbe es für Kinder einen großen Nachholbedarf, was das aktive in aktivem Musizieren beträfe,  so Detlef Braun, Geschäftsführer der Messe. Verschiedene Projekte und Initiativen wollen dieses Defizit aufholen. Auftakte.de wird berichten.

Spät-Sprechstarter sind nicht weniger intelligent

Posted on Updated on

Die Zeitschrift Eltern veröffentlicht in ihrer aktuellen Ausgabe neue Forschungsergebnisse zum Spracherwerb bei Kindern. Vielerorts kann aufgeatmet werden, denn Lernforscher gehen heute davon aus, dass Sprachentwicklung und Intelligenz nur lose miteinander verknüpft sind.

Read the rest of this entry »

Sprich mit mir – Neues Portal zur Sprachförderung

Posted on Updated on

Der Deutsche Bundesverband für Logopädie (dbl) stellt in seiner neuen Internetseite “Sprich mit mir!” unter www.sprich-mit-mir.org ab sofort umfasssende Informationen über die kindliche Sprachentwicklung zur Verfügung. Die teilweise nicht nur in Deutsch, sondern auch in türkischer und russischer Sprache vorliegenden Texte wenden sich insbesondere an Eltern von Kindern im Vorschulalter. Read the rest of this entry »

Geschichten per Mausklick

Posted on Updated on

Neuer Input für Klanggeschichten? Alle Lehrbücher durchforstet, aber keine passende Geschichte gefunden? Oder ist es der Nachwuchs, dem nach frischen Storys gelüstet? Was also tun? Rasch ins Internet und unter www.ichlesedirvor.de kostenlos eine Gutenacht-Geschichte heruntergeladen. So einfach kann das Leben sein. Das neue Portal hat sich Leseförderung auf die Fahnen geschrieben.  “Aus kleinen Zuhörern sollen später einmal große Leser werden,” so Dr. Michael Müller, Inhaber der Dortmunder Agentur für MedienMarketing und Initiator des Projekts

Read the rest of this entry »