Musikland Niedersachsen

Musikland Niedersachsen: Jahreskonferenz

Posted on Updated on

Musikland NiedersachsenAm 8. und 9. November 2016 treffen sich die Musikschaffenden Niedersachsens im Pavillon Hannover, um sich zu informieren, zu diskutieren und im gemeinsamen Austausch an den Rahmenbedingungen für das Musikleben in Niedersachsen zu arbeiten. Die Konferenz ist wieder modular gestaltet. Unter dem Motto „Vielfalt, die ankommt“ geht es in verschiedenen Strängen zum einen um die neue Vielfalt in Niedersachsen, darum, wie Vielfalt zu vermittelt werden kann und zum anderen um Modelle, in denen Vielfalt beispielhaft gelebt wird sowie ums Netzwerken als Erfolgsmodell. Zur Anmeldung zur Jahreskonferenz geht es hier entlang.

Neu ist in 2016 das Welcomeboard, das sich seit Juli mit der Unterstützung geflüchteter und immigrierter Musikschaffender befasst und eine gemeinsame Initiative von der Musikland Niedersachsen gGmbH und dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur ist. Es sollen Begegnungsräume und eine nachhaltige Öffnung geschaffe werden. Im Welcome Board steht die Frage im Mittelpunkt, welche Musik mit den Flüchtlingen neu nach Niedersachsen gekommen ist, welche Musik gehört und selbst gespielt wird. Nähere Informationen gibt es auf einer Extra-Seite: Welcomeboard Niedersachsen.  

Musikland Niedersachsen: Jahreskonferenz 2015

Posted on Updated on

Jahreskonferenz_2014Vom 2.-3. November 2015 treffen sich die niedersächsischen Musikschaffenden szenenübergreifend zur Jahreskonferenz. Austragungsort ist in diesem Jahr Hannover. Auf dem Programm stehen Vorträge und Impulse, Austausch, Information und Inspiration.

Nachdem die Konferenzen in den letzten Jahren ein Oberthema hatten (Singen (2010), Wert und Finanzierung (2011), Kulturelle Identität herstellen (2013) und Vorteil: Teilen (2014)), werden in diesem Jahr Themen, die die Musikschaffenden im Land bewegen, in vier Strängen gebündelt: 1. Musik als Profil, 2. Ohrenöffner – Wege der Zuhörförderung, 3. Radio für Niedersachsen und 4. Do it yourself (DIY) als Businessmodell. Die Anmeldung zur Konferenz gibt es hier, weitere Informationen dort.

Musikvermittlung zwischen gut gemeint und gut gemacht

Posted on Updated on

Foerderpreis Musikland NiedersachsenAm 28. und 29. Mai 2015 findet die Fachtagung Konzept trifft Wirklichkeit. Musikvermittlung zwischen gut gemeint und gut gemacht in Hannover statt.

Vor dem Hintergrund des zum vierten Mal ausgeschriebenen »Förderpreis Musikver-mittlung« laden die Ausrichter – Niedersächsische Sparkassenstiftung und Musikland Niedersachsen gGmbH – zu einer begleitenden Fachtagung ein. In Beiträgen und Foren aus der Praxis für die Praxis werden Aspekte beleuchtet, die Einfluss auf eine erfolgreiche Umsetzung einer Konzeptidee haben. Zudem stellt die Fachtagung die generelle Frage nach der Messbarkeit von „gut gemacht“ und was man aus Fehlern lernen kann und sollte.
Im Mittelpunkt der Tagung steht der Austausch mit und von erfahrenen Projektemachern, Kulturschaffenden und Vertretern von Kulturinstitutionen über Vermittlungsstrategien, Projektmanagement und Finanzierungsmöglichkeiten. Weitere Infos: Programm und Anmeldung. Anmeldeschluss ist der 20.Mai 2015. Read the rest of this entry »

Musik in Web und Wohnzimmer

Posted on

Am 03. und 04. Juli 2014 findet die diesjährige Jahreskonferenz der Initiative Musikland Niedersachsen statt. Die Konferenz findet im Kulturzentrum Pavillon, Lister Meile 4 in Hannover, statt. Thematisch steht die Veranstaltung unter dem Motto Teilen – Die Soziale Kraft der Musik in Web & Wohnzimmer.

Die Sharing Economy, das Teilen von Autos, Werkzeugen, Parkplätzen, Couches und vielem mehr ist in aller Munde. Die TeilnehmerInnen beschäftigen sich dabei mit Fragen, wie sich dieses Teilen in der Musik gestaltet und welche gemeinsamen musikalischen Erfahrungen überhaupt noch geteilt werden. Im  Zentrum steht weiterhin die Diskussion darüber, wie heutzutage die verschiedenen Szenen und Stile quer durch alle Generationen, Milieus und Kulturen zusammengeführt werden können.

Das ausführliche Programm gibt es hier. Anmeldeschluss ist der 27. Juni 2014.

Förderpreis Musikvermittlung: Stichtag 31. März 2013

Posted on Updated on

Gut zwei Wochen sind noch Zeit, dann endet die Bewerbungsfrist zum dritten Förderpreis Musikvermittlung.  Wie schon 2009 und 2011 werden wieder fünf herausragende Projekte gesucht, in denen Musik die Hauptrolle spielt und das Publikum trotzdem nicht nur Zaungast ist. Insbesondere dann, wenn „Publikum“ Menschen sind, die sonst nicht so mit Musik zu haben.

Bewerben können sich Ensembles, Konzertpädagogen, Musikvermittler, -veranstalter und -institutionen aus Niedersachsen mit lebendigen musikvermittelnden und konzertpädagogischen Konzepten aller musikalischen Genres. In der Bewertung sind Qualität und kommunikatives Potential der Produktionen wesentlich, beispielsweise in Form bewussten Umgangs mit einer Raumsituation, der Interaktion von Künstlern und Publikum oder einer generationsübergreifenden Herangehensweise.  Alle Informationen und Hinweise zur Online-Bewerbung gibt es hier: http://www.musikland-niedersachsen.de/inspiration/foerderpreis/

Förderpreis Musikvermittlung

Posted on Updated on

Ensembles, Konzertpädagogen oder Musikvermittler können sich um den Förderpreis Musikvermittlung bewerben. Der Preis wird bereits zum dritten Mal von der NiedersächsischenSparkassenstiftung und dem Musikland Niedersachsen ausgeschrieben. Im August dieses Jahres wird der Ideenpreis für neue Musikvermittlungskonzepte an bis zu fünf herausragende Projekte und Konzepte aus Niedersachsen verliehen. Der Preis ist mit insgesamt 40.000 Euro dotiert. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2013. Informationen und die Möglichkeit, sich online zu bewerben gibt es hier: Musikland Niedersachsen

Es können musikvermittelnde Vorhaben aller musikalischen Genres eingereicht werden. Insbesondere werden Vorhaben gefördert, die die Entwicklung neuer, origineller Formen und Ansätze der Musikvermittlung beeinhalten, für hohe musikalische Qualität stehen, eine zielgruppenspezifische Ausrichtung haben oder neue Ideen zur Kommunikation und Interaktion zwischen Künstlern und Publikum.

Bewerben können sich Ensembles und Musikveranstalter aus Niedersachsen mit lebendigen musikvermittelnden und konzertpädagogischen Konzepten aller musikalischen Genres. In der Bewertung sind Qualität und kommunikatives Potential der Produktionen wesentlich, beispielsweise in Form bewussten Umgangs mit einer Raumsituation, der Interaktion von Künstlern und Publikum oder einer generationsübergreifenden Herangehensweise. Read the rest of this entry »

Kleine Leute, bunter Lieder

Posted on Updated on

Zum dritten Mal findet im Frühjahr 2012 das Niedersächsische Kinderchor-Festival „Kleine Leute – bunte Lieder“ statt. Auf insgesamt 24 regionalen Festivals stellen sich die niedersächsischen Kinderchöre und Singgruppen aus Kindergärten, Grundschulen, Kirchen, Vereinen und freie Gruppen einem breiten Publikum vor, um sich und ihr Können zu präsentieren. Der Startschuss fiel am 04. Februar in Hildesheim, es folgen noch mehr als zwanzig Festivals in verschiedenen Städten des norddeutschen Bundeslandes. Von dem Kinderchorfestival soll ein wirkungsvoller Impuls für eine breite Singbewegung ausgehen.  Das Kinderchorfestival „Kleine Leute – bunte Lieder“ leistet einen wichtigen Schritt in diese Richtung. Dabei geht es in erster Linie darum, durch den spielerischen Umgang mit Stimme und Lied Hemmschwellen abzubauen und das positive Erlebnis des gemeinsamen Singens in Schule, Freizeit, Kirche und Familie zu demonstrieren und dabei zur Nachahmung anzuregen. Read the rest of this entry »

Soundscape: So klingt Niedersachsen

Posted on Updated on

Den Klängen auf der Spur: Soundscape NiedersachsenDie Sommerkampagne Soundscape vom Musikland Niedersachsen läuft noch bis zum 31. Juli. Bereits nach der ersten Woche verzeichnete Soundscape Niedersachen über 400 Sounds im Klangarchiv. Darunter sind neben Geräuschen wie das Singen des Sandes auf Langeoog auch Kuriositäten wie ein originales Ur-Jodeln aus dem Harz. Linards Kalnins, SoundScout im Team Ostfriesland, sagte: „Mein Lieblingsgeräusch bisher ist die Obertonmelodie des Wasserturmgeländers auf Langeoog. Ich hoffe, dass dieses Projekt die Ohren der Menschen öffnet und dass die Menschen in Zukunft ihre Urlaubsziele nicht nur wegen der schönen Umgebung, sondern auch wegen der schönen Klänge und Melodien auswählen.“

Insgesamt 18 SoundScouts sind im Auftrag von Musikland Niedersachsen noch bis zum 31. Juli in neun Teams im ganzen Bundesland unterwegs, um für Niedersachsen charakteristische Sounds aufzunehmen. Diese werden auf einer digitalen Karte unter www.soundscape-niedersachsen.de zusammen mit Bildern und Hintergrundinterviews veröffentlicht. Read the rest of this entry »