musikalische Förderung

Musik im Vorschulalter

Posted on Updated on

In einer Resolution hat der Deutsche Musikrat sich entschieden dafür ausgesprochen, dass jedes Kind bereits im  Vorschulalter  eine umfassende musikalische Bildung erfahren solle. Dabei beschränke sich musikalische Früherziehung nicht allein aufs Singen, sondern umfasse ebenso das Spielen auf Instrumenten, verschiedene Tänze sowie Wahrnehmen und Erleben von Musik und das Gespräch über sie. „Alle diese Umgangsweisen entsprechen grundlegenden menschlischen Bedürfnissen und einer besonderen Empfänglichkeit bereits junger Kinder, die nicht missachtet werden darf“, heißt es in der Resolution weiter. Besondere Verantwortung erhalten die Erzieherinnen und Erzieher. Sie sind aufgefordert, Musik in den Alltag zu integrieren, sodass Kinder jederzeit Musik erleben und aktiv ausüben können. Aus diesem Grund müsse Musik in der Erzieherinnen-Ausbildung auch stärker als bisher berücksichtigt werden. Für erfahrene Erzieher soll das Fortbildungsangebot erweitert werden. www.musikrat.de

Fortbildung: Musik im Elementarbereich

Posted on Updated on

Fortbildung Musik im Elementarbereich mit Christian HüserAm 12. August startet wieder eine berufsbegleitende Fortbildung zur Pädagogischen Fachkraft für musikalische Förderung im Elementarbereich in Meppen. Der Lehrgang richtet sich an Erzieherinnen und Erzieher, Sozialpädagogen oder Heilerziehungspfleger und umfasst 150 Unterrichtsstunden. Zu den Themen gehören unter anderem kreativer Kindertanz, Notenlehre, Trommeln und Rhythmik. Initiator der Fortbildung ist Christian Hüser, Kinderliedermacher und Musikschulleiter. Die einzelnen Workshops finden am Wochenende statt; eine Blockwoche im April 2012 kommt dazu. Der Lehrgang endet mit einem Zertifikat. Weitere Infos und Anmeldungen in der Kreativ-Schule und unter Telefon 05931-970669.