Marketing

Musikschulgründung: Vom Klinken putzen und dicke Bretter bohren

Posted on Updated on

Peter Thies, Geschäftsführer des Kulturhauses Rhein-RuhrPeter Thies leitet mit der Kulturhaus Rhein-Ruhr gGmbH eine der größten privaten Musikschulen in Deutschland. Er ist Ehrenvorsitzender des bdpm e.V. und betreut Musikschulneugründungen in ganz Deutschland. Und er ist ein Freund der klaren Worte, das konnten die Teilnehmer seiner Seminare auf dem bdpm-Kongress ganz direkt erleben. Was aber ausgesprochen hilfreich ist, wenn es um die oftmals komplizierten Fragen rund um Musikschulgründung oder -umstrukturierung geht.  Schließlich gründet man eine Musikschule nicht nebenbei, eine bestehende kann nicht wirkungsvoll verändert werden, wenn der Inhaber sich völlig im Tagesgeschäft verliert. Deshalb die oberste Prämisse des erfolgreichen Musikschul-Geschäftsführers:

Nicht improvisieren, sondern planen

Read the rest of this entry »

Marketing-Kurs 3: Von Mund zu Mund

Posted on Updated on

Das wichtigste Marketinginstrument überhaupt und gleichzeitig das am schwersten zu steuernde: Die Mundpropaganda. Und nicht etwa: Mund-zu-Mund-Propaganda. Das ist falsch, solange wir uns nicht im Bereich Medizin, Sektion Beatmung, befinden. Mundpropaganda eben. Das, was sich die Leute so erzählen. Über ihre Kinder, musikalische Früherziehung, die Lehrerin, den Lehrer, die Konkurrenz, wie das Kind sich entwickelt, wie toll es mitmacht, seit man im Kurs „Die kleinen Musikherzchen“  bei Frau Sommer-Winter-Frühling ist.  Read the rest of this entry »

Marketing-Kurs 2

Posted on Updated on

Jetzt gehts weiter mit dem – manchmal augenzwinkernden – Auftakte.de Marketingkurs. In Lektion 2 gibt es drei  weitere Tipps: Lassen Sie sich entdecken – Ist Presse da, seien Sie flott –  Sagen Sie nur das, was Sie auch in der Zeitung lesen wollen

Read the rest of this entry »

Marketing Lektion 1: Erste Schritte

Posted on Updated on

In der folgenden Lektion „Die ersten Schritte“ plaudere ich ein wenig  aus dem Nähkästchen und erzähle, wie es bei mir am Anfang  war. Tipps gibt es auch. Fürs erste drei. Weitere folgen. >> Marketing