Cocopelli

4. Kinderliederkongress in Hamburg

Posted on Updated on

Wenn hoch im Norden „Anne Kaffeekanne“, „Stups der Osterhase“ und der „Popel“ über Toleranz diskutieren, kann das nur einen Grund haben: Vom 27. bis 29. September ist Hamburg die Hauptstadt des Kinderliedes!

Fredrik Vahle, Rolf Zuckowski, Wolfgang Hering und Gerhard Schöne sind nur vier der vielen Künstler, die sich am letzten Septemberwochenende in Hamburg treffen. Zum 4. Kinderliedkongress werden Liedautoren und -interpreten, aber auch Journalisten, Pädagogen, Erzieher und Vertreter der Musikindustrie aus dem ganzen deutschsprachigen Raum anreisen. An den drei Kongresstagen wird viel gesungen, aber auch diskutiert. Themen wie das neue Urheberrecht oder veränderte Hörgewohnheiten in Zeiten des Internets stehen dann im Zentrum des Interesses.

Kindermusik-Festival: Von Piratenreisen, Wackelkönigen und Meckertrollen

Posted on Updated on

Bitte wieder alle Augen und Ohren in Richtung Vorchdorf in Österreich: Das Kindermusik.de-Festival ist in vollem Gange. Eröffnet am 11.01.12 von Mai Cocopelli ging es schwungvoll, mitunter aber auch gefährlich zu. Matthias Meyer-Göllner, Kindermusiker aus Kiel und aktuell auch Auftakte-Korrespondent: „Als Piratenkapitänin konnte Mai Cocopelli auf eine komplette Mannschaft der Volksschule Strass im Attergau zurück greifen, die sich auch mit ihr zum „Totstellen“ auf die Bühne warf, um sich vor dem Seeungeheuer in Sicherheit zu bringen.“

Mehrere hundert kleine und große Besucher folgten begeistert der Eröffnungsshow am Vormittag des 11.01. Am Mittwoch Nachmittag standen Erzieherinnen und Erzieher im Mittelpunkt. Über fünfzig Pädagogen nutzten die Gelegenheit, an einem ganz besonderen Workshop teil zu nehmen.  Elf Künstler gaben in kurzen Einheiten Tipps und Anregungen für die musikalische Arbeit mit Kindern und animierten die PädagogInnen zum Klatschen, Tanzen und Musizieren. Matthias Meyer-Göllner: „Da wurde Samba getanzt, mit Steinen ein Rhythmus geklopft, die Stinkluft aus dem Stiefel gelassen, der Wackelkönig aufgeweckt, einem Schmetterling beim Flug zugesehen, ein verrückter deutsch-englischer Tanz vorgestellt, eine Piratenreise angetreten, der Meckertroll verzaubert, ein Drache gefüttert, einer Hummel bei der Arbeit zugesehen und schließlich „Wir sind die, die hier sind“ angestimmt.“ Im Laufe der Veranstaltung stellten sich die Liedermacherinnen und Liedermacher immer wieder zu unterschiedlichen Kombos zusammen, mit denen sie Lieder der Kollegen begleiteten.

Fortsetzung folgt!