Musikalisierung

10 Jahre Haus der Musik in Wien

Posted on Updated on

Kinder am Klavier (Haus der Musik, Wien)Mit einem großen Festival feiert das Haus der Musik in Wien sein zehnjähriges Bestehen.  Im Jahr 2000 als multimediales Musik- und Klangmuseum eröffnet, besuchen das Haus der Musik über 200.000 Gäste pro Jahr. Das Klangmuseum macht in zahlreichen Erlebnisbereichen Musik hör-, sicht- und spürbar. Besucher werden zum interaktiven Spiel mit Musik angeregt, erhalten musikhistorische Informationen, erleben unerwartete Klänge und lernen das Haus der Musik als Zentrum für ästhetische, wissenschaftliche, populäre und künstlerische Begegnungen mit Musik kennen. Vom 01. bis 10. Juni stehen neben Kinderführungen auch Kinderkonzerte auf dem Programm. Mit einer Mischung aus Klassik, Liedern und Kabarett bieten die Abendveranstaltungen auf für erwachsene Besucher eine große Auswahl  an Veranstaltungen.

Read the rest of this entry »

Frankfurter Musiktage II: Mehr Musik in die Schule

Posted on Updated on

Offene Konzertsäle für Kinder: Alte Oper FrankfurtJedes Kind in Frankfurt soll einmal im Jahr Musik erleben! So lautet das Credo der bundesweit einmaligen Kulturallianz, die die Frankfurter Musiktage ins Leben gerufen haben. Die beteiligten Kulturinstitutionen fordern jetzt: “Mehr Musik in die Schule“. In einem gemeinsamen Statement beklagen die beteiligten Kulturinstitutionen, dass Musik als Unterrichtsfach viel zu häufig ausfalle und nicht ausreichend Fachpersonal vorhanden sei. In der Erklärung heißt es:
“Musik ist etwas Aktives. Aktiv heißt, dass im Musikmachen wie im Musikhören etwas Lebendiges geschieht. Dieses lebendige Erleben ist einer der Grundsteine des Lernens. Die musikalische Bildung hat daher einen hohen Stellenwert für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen.

Read the rest of this entry »

Musiktherapeutischer Schwerpunkt: Die Musi-Maus

Posted on Updated on

Musi-Maus, ein Konzept mit musiktherapeutischem SchwerpunktMusi-Maus & Friends ist ein Konzept zur musikalischen Früherziehung, dessen Schwerpunkt auf der musiktherapeutischen Komponente liegt. Immer mehr Kinder zeigen Verhaltensauffälligkeiten, haben Wahrnehmungsstörungen oder sind hyperaktiv. Besondere Herauforderungen, auf die Musikpädagogen reagieren sollten. Um angemessen auf diese entwicklungsphysiologischen Gegebenheiten eingehen zu können, eventuelle Defizite zu erfassen und im Unterricht zu berücksichtigen, finden sich in Musi-Maus & Friends Methoden und Techniken aus der Musiktherapie, die in die pädagogischen Arbeitsschritte integriert wurden. Das Konzept richtet sich an Kinder im Vorschulalter, die sowohl auf den Einstieg in den Schulalltag als auch auf den Instrumentelunterricht vorbereitet werden sollen. Read the rest of this entry »

Modelle fürs Klassenmusizieren

Posted on Updated on

Pause beim KlassenmusizierenUmfangreiches Material zum Themenkreis „Modelle des Klassenmusizierens“ hat eine Arbeitsgruppe am Landesinstitut für Schule in Nordrhein-Westfalen zusammengestellt. Ob Bläser-Modelle, Streicherklassen-Unterricht nach Paul Rolland, 1stClassRock, Blockflötenmodelle oder Klassenmusizieren mit Keyboards: Die einzelnen Formen werden ausführlich behandelt, sind mit didaktischen Hinweisen versehen sowie zahlreichen Literaturhinweisen.  Alle Themen inklusive Tipps und Tricks für den Start sind auf dem Bildungsserver learn-line hinterlegt. Die einzelnen Links zu den Modellen finden Sie >> Read the rest of this entry »

JeKi – der Film: Ein Jahr mit vier Tönen

Posted on Updated on

Ein Jahr mit 4 Toenen - Dokumentarfilm zum Programm "Jedem Kind ein Instrument" (Jeki)Anfang Juni ist es soweit, die Dokumentation über „Jedem Kind ein Instrument“ (JeKi) feiert in sechs ausgewählten Ruhrgebietskinos Premiere. Ein Jahr lang hat der Regisseur Oliver Rauch gemeinsam mit Kameramann Boris Becker und Tonmann Andreas Turnwald vier Grundschulkinder aus drei unterschiedlichen Jahrgängen beim Erlernen eines Musikinstruments begleitet. Die Filmer beobachteten Motomu, Joana, Esragül und Kerem nicht nur beim Instrumentalunterricht. Sie besuchten die kleinen Protagonisten auch zu Hause und verfolgten den Weg der Musik in die Familien hinein. In den Beobachtungen der Schüler, den Gesprächen mit Musik- und Grundschullehrkräften sowie den verantwortlichen Leitern und Initiatoren von JeKi soll ein vielfältiger Einblick in das musikpädagogische Programm gegeben werden. Der Film ist erstmals in folgenden Städten zu sehen: Read the rest of this entry »

Hohe Signalwirkung: Programm „Jedem Kind ein Instrument“ wird ausgedehnt

Posted on Updated on

JeKi Logo 3Mit dem Programm „Jedem Kind ein Instrument“ (JeKi) soll in Nordrhein-Westfalen  jedes Kind künftig die Chance erhalten, ein Instrument zu erlernen. Deshalb wird JeKi  im Ruhrgebiet fortgesetzt  und allmählich auf das ganze Bundesland ausgedehnt werden.  Dieser Prozess wird etwa zehn Jahren dauern. Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff,  nordrhein-westfälischer Staatssekretär für Kultur: „Jedem Kind ein Instrument“ hat sich im Ruhrgebiet nicht nur bewährt. Es ist in dieser Form einzigartig in Europa. Wir wollen allen Kindern un­abhängig von ihrer sozialen Herkunft die Möglichkeit geben, ihre Kreati­vität zu entfalten.“ Read the rest of this entry »

Gute Lieder fordern, fördern, machen frei

Posted on Updated on

Kinderliedermacher Matthias Meyer-GoellnerMusiker für Kinder sind Macher! Und deswegen nennen sie sich auch nicht ohne Grund Kinderlieder-Macher! Das ist die Überzeugung von Matthias Meyer-Göllner (46), selbst Kinderliedermacher und neben allem praktischen Tun auch gerne nachdenklich. Austausch mit anderen Kollegen vom Netzwerk  Kindermusik.de liegt ihm am Herzen, genauso wie die Idee einer Sommerakademie für freiberufliche Musikpädagogen. Denn mit engagierten Musiklehrern zu arbeiten, verspricht ein intensives, musikalisches Erlebnis. Auftakte.de traf Matthias Meyer-Göllner in Hamburg und sprach mit ihm über das Netzwerk Kindermusik, geforderte Kinder und Musikpädagogen, deren Unterricht freier und lebendiger wird, je weiter sie sich von Konzepten entfernen!

Read the rest of this entry »

Initiativen zur Musikalisierung: Jedem Kind ein Instrument (JeKi)

Posted on Updated on

Jedem Kind ein Instrument Initiativen zur Grundmusikalisierung von Kindern in  Kindertagesstätten (vereinzelt) und Grundschulen (verstärkt)  schießen seit ein paar Jahren wie Pilze aus dem Boden. Es scheint, als wollten sich die Bundesländer gegenseitig überbieten mit immer neuen Projekten. Ein sehr zu begrüßendes Engagement, das es vielen Kindern ermöglicht und noch ermöglichen wird, die eigene Stimme zu nutzen, ein Instrument zu erlernen, grundlegende Erfahrungen mit Musik zu machen. Unumstritten sind die Modelle alle nicht, und mancherorts scheint es, als sei es die wohl typisch deutsche Bedenkenträgerei, die die wenn auch nicht perfekten, so doch sehr sinnvollen und unterstützenswerten Initiativen torpediert. Den Auftakt zur neuen Reihe macht Jedem Kind ein Instrument (JeKi).

Read the rest of this entry »