Liedermacher

Kongress: Musik in der KiTa

Posted on Updated on

Musik in der Kita KongressAm 28. und 29. Oktober 2016 veranstaltet der Lugert-Verlag zum ersten Mal den „Musik in der KITA“-Kongress in Essen. An zwei Tagen gibt es Informationen zu den aktuellen Trends und theoretischen Grundlagen der Musikalischen Früherziehung. Ob Rolf Zuckowski oder Elke Gulden: die Referentenliste kann sich sehen lassen. Einen Flyer zum Kongress gibt es hier.

In zahlreichen Praxisworkshops kann das Wissen vertieft werden. Der Kongress richtet sich ganz bewusst an ErzieherInnen. Ein Schwerpunkt des Kongresses ist es, praxistaugliche Fachwissen zu vermitteln, das zum KiTa-Alltag passt. Die Anmeldefrist zum Frühbucher Preis von 199,- Euro  ist 30.04.2016; der reguläre Preis von 249,- Euro gilt ab dem 01.05.2016.

Kinderlieder Magazin

Posted on Updated on

Sehr neu, sehr frisch, sehr spannend: Das Kinderlieder-Magazin. Abeits der ausgetretenen Pfade wirft das Magazin unter der redaktionellen Leitung von Matthias Meyer-Göllner, Elke Kamper und Christian Ruffert einen Blick auf’s Leben und ins Werk erfolgreicher Kinderliedermacher. Ziel der Online-Publikation ist es, Kinderlieder wieder mehr ins Zentrum zu rücken und einen Überblick zu geben, welche Lieder neu auf dem Markt sind. Sehr informativ für Musikpädagogen, ErzieherInnen und alle, die mit Kindern neue Lieder abseits von „Wummtata“ und flachen Texten singen wollen.

Unter dem Motto „Kinderlieder machen groß und stark“ stellen sich ihre Schöpfer „2 mal 3 Fragen“, gibt es Proträts von Kinderliedermachern, CD- und Konzertbesprechungen; Fachartikel zu Themen wie  „Was darf ein Kinderlied?“ oder „Handgemacht oder digitales Bumm-Bumm?“ runden das Angebot ab.

Wolfgang Hering: Ohne die Reisen wäre ich in der typisch deutschen 4/4 Takt-Dur-Harmonik geblieben

Posted on Updated on

Wolfgang Hering, Kinderliedermacher, singt nicht nur im deutschsprachigen Raum, sondern reist regelmäßig im Auftrag des Goethe-Instituts ins Ausland, um mit Kindern zu musizieren und Pädagogen zu unterrichten. Auftakte.de sprach mit dem Liedermacher über die Besonderheiten ausländischer Schulen, Spracherwerb durch Musik und die Begeisterungsfähigkeit der Kinder. 

Auftakte: Seit wann besteht die Kooperation mit den Deutschen Schulen im Ausland und wie ist sie entstanden?

Wolfgang Hering: Mitte der 90er Jahre bin ich aus dem Fremdsprachen-Bereich des Goethe-Instituts in München angesprochen worden. Der Anlass bestand darin, dass sich unsere neu geschriebenen bzw. auch traditionellen Kinderlieder gut für Deutsch als Fremdsprache eignen würden, weil sie meist mit einem Bewegungsablauf verbunden sind. Viele Stücke vom Trio Kunterbunt hatten Einzug in Schulliederbücher und im Kindergartenbereich gefunden. Ich achte ja auch in meiner Liedermachertätigkeit immer mehr darauf, dass in den Texten korrektes Deutsch verwendet wird, und dass die Silbenverteilung einheitlich ist. Ich wurde danach eingeladen im Rahmen von Konzerten für Kinder und Fortbildungen einige Deutsche Schulen im Ausland zu besuchen. Seit dieser Zeit habe ich ca. 20 deutsche Schulen in Europa, in Mittel- und Südamerika, im Nahen Osten sowie Zentralasien bereist.

In Argentinien geht die Post ab!

Auftakte: Wie alt sind die Kinder, die an den jeweiligen Projekten teilnehmen? Ist es immer eine Altersstufe oder von Schule zu Schule verschieden?

Hering: Das ist ganz unterschiedlich. Fast alle deutschen Schulen haben als Einstieg einen Kindergarten. Dort lernen die Kinder auch die deutsche Sprache. Es geht also mit ca. drei Jahren los und endet in der Grundstufe mit ca. 11 bis 12jährigen. Da wähle ich dann ganz unterschiedliche Stücke aus. Bei den Kleinen ist es eher bewegungsorientiert und bei den Größeren sind die Titel rhythmischer und poppiger bearbeitet.

Auftakte: Wie sieht ein klassischer Projekttag aus?

Hering: Ich bereite mit Kindergruppen bzw. Klassen ein Konzert vor, zu dem dann die Eltern eingeladen werden. Aus einem Pool von zahlreichen Liedern suchen sich die Kinder ein Lied aus. Meist kommt noch ein gemeinsames Begrüßungs- und Abschiedslied hinzu. Die Kinder bringen eigene Ideen zur Gestaltung und Choreografie ein.

Auftakte: Wie reagieren die Kinder auf Ihre Musik? Wie schnell springt der Funke über?

Hering: Besonders in Mittel- und Südamerika sind die Kinder sehr begeisterungsfähig. Obwohl manchmal die technischen Bedingungen nicht optimal sind, machen die Kinder gerne mit und gestalten mit viel Eifer ihre Stücke auf der Bühne. Es wird deutlich, dass Deutschland ein eher kopflastiges Land ist. Rhythmen und Tanz spielen in diesen Ländern im Alltag eine viel größere Rolle als bei uns.

Deutschland ist ein kopflastiges Land

Auftakte: Wo liegt der Schwerpunkt bei den Lehrer-Fortbildungen? Werden diese an jeder von Ihnen besuchten Schule angeboten?

Hering: Musik und Bewegungsangebote unterstützen den Spracherwerb, erhöhen die Motivation der Lernenden und ermöglichen ein spielerisches Lernen. Einfache Lieder und Kinderverse eignen sich hervorragend zum Einsatz im DaF-Unterricht („Deutsch als Fremdsprache“). Wenn dann zusätzlich noch Spiel- und Bewegungsanregungen hinzukommen, gelingt es, die fremde Sprache lebendig zu erleben. Besonders hilfreich sind dabei rhythmisierte Texte. Oft bleibt dann dieses Erlernte besser im Gedächtnis haften. Die einfachen Kinderlieder und Musikspiele mit dem reduzierten Wortschatz beleben den Unterricht. Insbesondere im Kindergarten und in der Grundschule sind Musik und Bewegung für Kinder sehr wichtig. Bewegungslieder bieten sich an, diese Bedürfnisse nach szenischem Ausdruck aufzugreifen und sie in den pädagogischen Prozess zu integrieren. Nebenbei stellt sich mit dieser Thematik auch deutsche Kultur dar mit den Möglichkeiten des interkulturellen Austausches. Das ist eine Bereicherung für die Lehrwerke mit denen üblicherweise Deutsch gelernt wird.

Read the rest of this entry »

Seelenproviant und Kraftfutter: Alle Kinder singen!

Posted on Updated on

Rund 4000 Kinder haben vom 13. bis 16. Mai 2013 in Lippstadt am Festival „Alle Kinder singen!“ teilgenommen. Das von Kinderliedermacher Reinhard Horn und dem Kontakte-Musikverlag organisierte Event begeisterte große und kleine ZuhörerInnen und vor allem die mitwirkenden Kinder. Die Kindergarten- und Grundschulkinder hatten drei Lieder vorbereitet, die sie zusammen in einem großen Chor auf die Bühne brachten. In insgesamt sieben Mitmachkonzerten erlebten die Kinder darüber hinaus Spaß an Musik, Tanz und genossen das gemeinsame Musizieren.

Gut 900 Besucherinnen und Besucher erlebten die Fachvorträge, die die Veranstaltung „Alle Kinder singen!“ begleiteten und nahmen viele neue Impulse mit nach Haus. Ob der „Lustvolle Umgang mit Sprache“ (Prof. Dr. Renate Zimmer), „Singen als Kraftfutter“ (Reinhard Horn) oder „Seelenproviant für Kinder“ (Prof. Dr. Armin Krenz): Frühkindliche Bildung mit Musik stand im Mittelpunkt der viertägigen Veranstaltungsreihe.

 

Weiterbildung: Pädagogische Fachkraft für musikalische Förderung

Posted on Updated on

Im August 2013 startet wieder die Fortbildung zur „Pädagogischen Fachkraft für musikalische Förderung im Elementarbereich“ an der Akademie für Musik, Bewegung und Kreativität Mach mit…Musik in Meppen.  In der zehnmonatigen Bildungsmaßnahme stehen Spaß und Freude an der Musik im Vordergrund.

Praxisnah und fantasievoll werden Interessenten zum Beispiel aus den Bereichen Krippe, KiTa, Heilerziehungspflege, Tagespflege an die Arbeit mit Musik herangeführt. Christian Hüser, Kinderliedermacher und Initiator der Weiterbildung: „Für uns ist wichtig, dass Musik immer wieder spontan in den Alltag mit Kindern eingebaut wird“.

Die Fortbildung umfasst 150 Unterrichtsstunden und ist in acht Blockseminare und eine Blockwoche gegliedert. Infoveranstaltung am 14.06.2013 von 16:00 bis 18:00 Uhr in Meppen. Weitere Infos unter Akademie Musik.de,  Telefon: 05931 – 970669 oder per Mail: info@akademie-musik.de

didacta 2013

Posted on Updated on

Wer sich in diesem Jahr über neueste Trends und Entwicklungen auf dem Bildungsmarkt informieren will, reist zum Kölner Messegelände. Auftakte.de wird natürlich auch da sein und auf alles achten, was mit Kindern, Musik und Musikpädagogik zu tun hat. Vom 19.02.2013 bis 23.02.2013 ist die diesjährige didacta geöffnet; das Motto ist „lebenslanges Lernen

Das Auftakte-Team freut sich besonders auf Begegnungen mit Menschen, die sich der Kindermusik verschrieben haben. Kinderlieder-Macher stehen auf der Bühne, bieten Workshops und Fortbildungen für Pädagogen, sie schließen sich zusammen, schreiben Bücher, entwicklen Zukunftsstrategien und sorgen vor Allem dafür, dass die Kinder etwas Anständiges um die Ohren bekommen.

Wunderbare Kindermusik gibt es auf derLifebühne Kinderkultur (Halle 7, Stand G60), auf der jeden Tag ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm geboten wird. Ein Muss für alle, die sich beruflich mit musikalischer (Früh-) Erziehung beschäftigen und neue Eindrücke gewinnen.

Einen Schlenker wert ist immer auch der Dusyma-Stand (Halle 7.1., Stand E030 und F031), an dem Produkte und Raumkonzepte (nicht nur) für KiTas präsentiert werden, sondern auch der Kinderlieder-Macher Christian Hüser , der schwungvolle Mitmach-Musik und Workshops anbietet. Hörproben von Christian Hüsers neue CD „Mach mit“ gibt es hier.

Weiter geht es dann zu den Verlagen, die ein gutes Programm im Bereich der frühkindlichen (Musik-) Pädagogik bieten. Der Verlag an der Ruhr (Halle 7.1., Stand A016 und Halle 9.1., Stand C030) ist natürlich dabei, genauso wie Hase und Igel (Halle 6.1., Stand C040) ALS-Verlag  (Halle 7.1., Stand A068) oder der Lugert-Verlag (Halle 6.1., Stand A049). Beim Kontakte-Verlag (Halle 7.1., Stand B030) stehen in diesem Jahr u.a. die Neuerscheinung „Turnzwerge unterwegs“ sowie die Neuauflagen der „KlassenHits – Das Original“ im Mittelpunkt. Auch beim Ökotopia-Verlag (Halle 7.1., Stand G030) gibt es viele neue Lieder und Bücher zum Thema Musik, Kinder und Pädagogik. Gespannt sind wir auch schon, was Kati Breuer Neues in ihrem Portfolio hat und hoffen, sie irgendwann zwischen all ihren Terminen zu erwischen. Hörenswert ist in jedem Fall ihr Ausflug in den Bereich der Kinderparty und Bewegung.

Wir werden natürlich von der didacta 2013 berichten und immer wieder Tipps, Trends, Eindrücke und Ideen veröffentlichen.

Didacta – auch musikalisch

Posted on Updated on

Die Bildungsmesse Didacta findet in diesem Jahr noch bis zum 18.02. in Hannover statt. In diesem Jahr steht der „Bildungsgipfel im Flachland“ unter dem Motto „Lebenslanges Lernen“ und bietet Innovationen zu den Themen Kindertagesstättenpädagogik, Aus- und Weiterbildung im beruflichen Umfeld, Inklusion und Informationstechnologien im Lehrbetrieb.

Auch für Musikpädagogen hat die Didacta einiges zu bieten. Ein breites Angebot an Workshops mit Lieder- und Spielideen in Krippe, KiTa und Schule, verschiedene Konzerte von Kinderliedermachern und Angebote der (Musik-) Verlage stehen auf dem Programm der Bildungsmesse. Die Didacta findet jährlich an drei wechselnden Orten statt: Hannover (2012), Köln (2013) und Stuttgart (2014).

Kindermusik.de: Das Festival-Finale

Posted on Updated on

Vorchdorf gehört wieder den Vorchdorfern, nachdem die müden, aber glücklichen Kindermusikerwieder abgereist sind. Vier Festivaltage liegen hinter den Kinderliedermachern, angefüllt mit Konzerten, Gesprächen und viel Applaus von kleinen wie großen Zuhörern. „Das waren Tage voll klingender Worte und poetischer Musik“, resümiert Matthias Meyer-Göllner. Aber auch die Diskussion rund ums Thema „Musik für Kinder“ stand im Zentrum. Welche Kriterien muss ein gutes Kinderlied erfüllen? Wie sehen diese Maßstäbe aus? Wer legt sie fest? Der Kindermusiker aus Kiel: „Auch lange nach Veranstaltungsschluss ebbten die Gespräche über Qualität im Kinderlied nicht ab“. Das Festival endete mit einer Galavorstellung aller Kindermusiker.

Das Kindermusik.de-Festival war ein so großer Erfolg, dass der nächste Termin bereits fest steht: Am 3.März 2013 in der alten Oper in Frankfurt am Main. Der Kindermusiker Ferri wird es organisieren und einladen. „Wir zählen ab jetzt die Tage,“ so Meyer-Göllner zum Abschluss.

Kindermusik-Festival: Von Piratenreisen, Wackelkönigen und Meckertrollen

Posted on Updated on

Bitte wieder alle Augen und Ohren in Richtung Vorchdorf in Österreich: Das Kindermusik.de-Festival ist in vollem Gange. Eröffnet am 11.01.12 von Mai Cocopelli ging es schwungvoll, mitunter aber auch gefährlich zu. Matthias Meyer-Göllner, Kindermusiker aus Kiel und aktuell auch Auftakte-Korrespondent: „Als Piratenkapitänin konnte Mai Cocopelli auf eine komplette Mannschaft der Volksschule Strass im Attergau zurück greifen, die sich auch mit ihr zum „Totstellen“ auf die Bühne warf, um sich vor dem Seeungeheuer in Sicherheit zu bringen.“

Mehrere hundert kleine und große Besucher folgten begeistert der Eröffnungsshow am Vormittag des 11.01. Am Mittwoch Nachmittag standen Erzieherinnen und Erzieher im Mittelpunkt. Über fünfzig Pädagogen nutzten die Gelegenheit, an einem ganz besonderen Workshop teil zu nehmen.  Elf Künstler gaben in kurzen Einheiten Tipps und Anregungen für die musikalische Arbeit mit Kindern und animierten die PädagogInnen zum Klatschen, Tanzen und Musizieren. Matthias Meyer-Göllner: „Da wurde Samba getanzt, mit Steinen ein Rhythmus geklopft, die Stinkluft aus dem Stiefel gelassen, der Wackelkönig aufgeweckt, einem Schmetterling beim Flug zugesehen, ein verrückter deutsch-englischer Tanz vorgestellt, eine Piratenreise angetreten, der Meckertroll verzaubert, ein Drache gefüttert, einer Hummel bei der Arbeit zugesehen und schließlich „Wir sind die, die hier sind“ angestimmt.“ Im Laufe der Veranstaltung stellten sich die Liedermacherinnen und Liedermacher immer wieder zu unterschiedlichen Kombos zusammen, mit denen sie Lieder der Kollegen begleiteten.

Fortsetzung folgt!

Kindermusik-Festival mit Workshop

Posted on Updated on

Vom 11.Januar 2012 bis zum 14.Januar 2012 findet in Vorchdorf (Österreich) ein Kindermusik-Festival  statt. Über 30 Künstlerinnen und Künstler aus ganz Deutschland und Österreich werden in der Kitzmantelfabrik vertreten sein. Das größte Kinderlieder-Festival Österreich wird von der Gemeinschaft Kindermusik.de veranstaltet.

Zum Auftakt am 11.01.12 gibt es einen Workshop für pädagogische Fachkräfte. Von 14:00 bis 17:00 stellen neun der teilnehmenden Musiker jeweils eines ihrer Lieder vor, das für die Praxis verwendet werden kann. Ob Spiellied, Tanz- oder Bewegungslied oder ein Lied mit Gebärden: Jede Kindergarten-Pädagogin wird nach diesen drei Stunden eine Fülle an Anregungen für  ihre musikalische Arbeit gewonnen haben.

Zum Programm des Kindermusik-Festivals gehören darüber hinaus Schulkonzerte, Rockmusik für Kinder, Familienkonzerte oder ein Kabarett-Abend für große Zuhörer. Das Festival endet mit einer großen Abschlussgala am 14.01. um 16:30 Uhr.

Read the rest of this entry »

CD-Tipp: Bratäpfel und Schneemann-Blues

Posted on Updated on

Ob man die Wintermonate nun mag oder nicht: Mit Christian Hüsers neuer CD „Winter“ werden sie auf jeden Fall wärmer. Gefühlt im Herzen und aktiv beim Mitsingen und Tanzen. „Ich möchte mit meinem neuen Album alle Facetten des Winters zeigen“, beschreibt der Kinderlieder-Macher seine Idee. Das Weihnachtsfest nimmt dabei einen besonderen Platz ein, aber auch hier bricht der Emsländer mit Hörgewohnheiten. „Ihr Kinderlein kommet“ gibt es in einer schwungvollen Tanzversion und der Song vom Weihnachtsmann lädt zum Klatschen und Bewegen ein. Mit „Frieden“ ist dem engagierten Kinderlieder-Macher dagegen ein ruhiges, stimmungsvolles Lied gelungen, das auf den Sinn des Weihnachtsfestes verweist, ohne zuckrig zu sein.

„Kinder mögen keinen Kitsch,“ weiß der Liedermacher aus seinen Konzerten, „und die Erwachsenen sollen auch Freude an der CD haben!“ Kleine und Große werden den Blues mit „Max, dem Schneemann“ mögen. Und wer einmal eine Pause braucht, der kann lauschen: Christian Hüser liest die traditionelle Weihnachtsgeschichte und macht Appetit auf Bratäpfel. „Winter“ bietet Musik zu Tannenbaum, Schnee und Kälte. Mit einem gelungen Mix passen die Kinderlieder von Christian Hüser perfekt zu allen Stimmungen an kurzen Tagen und langen Abenden. „Winter“ kostet 10 Euro und ist seit heute über www.christian-hueser.de erhältlich. Read the rest of this entry »

Pelemele: Rock in der Schule

Posted on Updated on

Kindermusik einmal anders: Die Rockband Pelemele hat es sich auf ihre Fahnen geschrieben, gute Rockmusik für Kinder zu machen. Im Rahmen ihrer Konzerttätigkeit haben sich die fünf Musiker von Pelemele eine ganz besondere Veranstaltung für Kinder ausgedacht: Der Chor der Grundschule Kapitelstraße (Grünebergschule) wird die Rockband sowie den Kinderlieder-Macher Markus Rohde auf dem Konzert begleiten.

Damit Kinder und Profimusiker auch bestens harmonieren, wird Andreas Ostricki- Liebel, Gitarrist der Band Pelemele, vom 29.08. bis 02.09. einen Chorworkshop mit Kindern der Schule veranstalten. Zusammen mit den Schülerinnen und Schülern werden Band-Lieder  und Songs von Markus Rohde einstudiert. Doch die jeweils zweistündigen Proben werden sich nicht nur aufs Singen beschränken; auch tanzen steht auf dem Programm. Die Grundlagen der Chorarbeit werden dabei spielerisch vermittelt. Ob mit Warm Up’s, Einsingen oder Dirigieren, die Freude am Musizieren steht im Vordergrund.  Denn, so Ostricki-Liebel: „Große Anteile der Workshopzeit sollen spielend verbracht werden, egal ob in der Turnhalle, auf dem Schulhof oder im Klassenzimmer“.
Einen Abschluss findet der Workshop in einem gemeinsamen Auftritt der Kinder mit der Band Pelemele und dem Kindermusiker Markus Rohde am 04.09 um 11:00Uhr im Bürgerhaus Kalk in Köln statt.

Chor.com: Festival, Messe, Workshops

Posted on Updated on

Interessant für Musikpädagogen, Chorleiter und -sänger: Zum ersten Mal findet in diesem Jahr vom 22.September bis 25. September die Chor.com statt. Einer der Schwerpunkte ist das Singen mit Kindern in KiTa und Grundschule. So findet am Freitag, 23.09.2011 ein ganztägiges Symposium zum Thema „Singen in Kindergarten und Grundschule. Ein Vergleich von Initiativen zum Singen mit Kindern“ statt. Projekte wie Toni, Felix, Jekiss oder Primacanta werden anhand von Best-Practice-Präsentationen nicht nur vorgestellt, sondern auch eingehend diskutiert.

Der neue Branchentreff versteht sich als Forum der Chormusik, ist Kongress, Festival und Messe in einem. Schauplatz für die deutsche und europäische Chorszene ist Dortmund.

Chor.com vereinigt Chorleiterfortbildung und Verlagsmesse mit rund 50 Ausstellern, bietet mehr als 50 öffentliche Konzerte und mehrere Symposien. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den rund 120 Workshops. Doch die chor.com richtet sich nicht nur an ein Fachpublikum: Während der vier Tage das Publikum an zwölf Spielstätten ein vielfältiges und hochkarätig besetztes Festival-Programm mit einigen der weltweit renommiertesten Ensembles und Künstler – von Gregorianik bis Gospel, von Bach bis Beatles, von Obertongesang bis Body Percussion. Allein in der Nacht der Chöre am 24. September wird es in neun Dortmunder  Spielstätten 30 Einzel-Konzerte geben.

Veranstalter der chor.com sind der Deutsche Chorverband und die Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH. Die Veranstaltung wird gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Land Nordrhein-Westfalen sowie der Stadt Dortmund. Read the rest of this entry »

KinderKinder Musik- und Theaterfestival

Posted on Updated on

Zum 25. Mal findet vom 18.09. bis 06.11.2011 findet in Hamburg wieder das KinderKinder internationales Musik- und Theaterfestival statt. Eröffnet wird das Festival durch das Weltkinderfest am 18.09. Das Jubiläumsfestival bringt Künstler aus Peru, den Niederlanden, den USA, Indien, Südafrika, Dänemark, der Türkei und Belgien nach Hamburg. Sieben Wochen lang gibt es kulturelle Veranstaltungen für Kinder aller Altersgruppen. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt auf Tanztheater. Auch Kinder-Liedermacher Fredrik Vahle, seit der ersten Stunde dabei, gibt mehre Konzerte.  KinderKinder gilt als das einzige genreübergreifende Festival professioneller Bühnenkunst für Kinder in Deutschland.

Einer der Höhepunkte ist die Verleihung des KiTa-Musikpreises am 30.10. im Rahmen einer Gala im Deutschen Schauspielhaus. Stifter des Preises sind die drei Liedermacher Detlev Jöcker, Volker Rosin und Rolf Zuckowski. Moderieren wird Singa Gätgens vom Kinderkanal (KiKa).

KiTa-Musikpreis: Bewerbungsfrist endet

Posted on Updated on

Am 31.08. ist Bewerbungsschluss für den KiTa-Musikpreis 2011. Aufgerufen sind alle Kindergärten mit einem aktiven Musikleben. Initiiert durch die Kinderliedermacher Rolf Zuckowski, Detlev Jöcker und Volker Rosin, soll der KiTa-Musikpreis das Singen und Musizieren in Kindergärten und Kindertagesstätten (KiTas) stärken. In Zusammenarbeit mit der Hamburger Stiftung »Kinder brauchen Musik« wird der Preis am 30.10.11 im Rahmen des Festivals KinderKinder verliehen. Das diesjährige Thema des Preises lautet: »Unser Musiksommer«.

Die Liedermacher zu ihrer Initiative für den neuen Preis: »Singende, sich bewegende und musizierende Kinder sind unser Herzensanliegen. Klingende Kindergärten gehören zu den Grundbausteinen des Kinderglücks und sind unverzichtbar für eine gesunde Entwicklung der Kinder in ihrer Gemeinschaft. Vor diesem Hintergrund rufen wir 2011 den »Deutschen Kita-Musikpreis« ins Leben. Er wird von uns mit insgesamt € 8.000 ausgestattet, je € 1.000 für acht Einrichtungen.“ Read the rest of this entry »

Vorlesetour mit Musik: Stiftung Lesen, Skoda und ein Kinderliedermacher

Posted on Updated on

5. Vorlesetour: Skoda, Stiftung Lesen, zwei Autoren und ein KinderliedermacherWenn ein Autohersteller sponsort, kann die Stiftung Lesen zusammen mit Autoren und Musikern durch die (Auto-)Lande touren. Vom 06. bis zum 24. Juni ist es wieder soweit: Bereits zum fünften Mal startet die Lesereise der besonderen Art. In 2011 machen die Kinder- und Jugendbuchautoren Stefan Gemmel und Corinna Harder sowie der Kinderliedermacher Oliver Mager in verschiedenen Skoda-Autohäusern Station.

„Gerade die Leseförderung von Kindern ist seit Jahren ein wichtiger Bestandteil unseres gesellschaftlichen Engagements. Darum waren wir von der Idee der Stiftung Lesen, Autorenlesungen für Familien in unseren Autohäusern zu veranstalten, sofort begeistert“, erklärt Nikolaus Reichert, Leiter der Unternehmenskommunikation von Skoda.

Stefan Gemmel, auf der Leipziger Buchmesse als „Lesekünstler des Jahres“ ausgezeichnet, ist in der Woche vom 6. bis 10. Juni im Vorlesemobil unterwegs. Als Zweite setzt sich Corinna Harder ins Vorlesemobil. Die Autorin übernimmt das Steuer vom 14. bis 17. Juni. Corinna Harder ist Expertin auf dem Gebiet der spannenden Unterhaltung und schreibt unter anderem für die TKKG-Reihe. Der Dritte im Bunde ist in diesem Jahr Oliver Mager. Er bietet ein musikalisches, bewegungsorientiertes Programm zum Thema Lesen an.

Read the rest of this entry »

Musikfernsehen für Vorschulkinder: Tamusiland

Posted on Updated on

Kooperation: Programmdirektor Carsten Göttel (Super RTL), Kinderliedermacher Detlev Jöcker und Geschäftsführer Claude Schmit (Super RTL) von links nach rechts. Copyright: Super RTLMit singen und tanzen in den neuen Tag: Morgens um zehn vor sieben lädt das Tamusiland Kinder im Vorschulalter zum Fernsehen ein. Und wenn die Kinder ab dem 13.September 2010 Lieder wie „Ich bin der kleine Wetterfrosch“ oder „Das sind meine Hände“ trällern, wenn sie Kindergarten  oder Musikgruppe erreichen, dann wissen Musikpädagogen und Erzieher jetzt Bescheid. Kinderliedermacher Detlef Jöcker und der Sender Super RTL haben gemeinsam das Musikformat Tamusiland für das Vorschulprogramm Toggolino entwickelt (Auftakte.de berichtete). Die Musik-Tanzclips erzählen Geschichten aus der Erlebniswelt von Kindergartenkindern und Vorschülern. Ebenso wie beim erfolgreichen Format  JoNaLu (KiKa), das im April dieses Jahres startete, sollen die kleinen Zuschauer zum Tanzen, Singen und Mitmachen aufgefordert werden. Weitere Informationen zu Inhalt und Ausrichtung von Tamusiland im Interview mit DetlevJöcker.

Read the rest of this entry »

Gewinnspiel: Ein Zahnputzelefant mit Namen Erwin!

Posted on

Das neueste Programm von Kinderliedermacher Christian HüserDas Geheimnis ist gelüftet, die Gewinner stehen fest! Vielen Dank für die zahlreichen Einsendungen mit der richtigen Lösung. Erwin heißt er, der Zahnputzelefant, und über eine CD „Fit wie ein Turnschuh“ von Kinderliedermacher Christian Hüser freuen sich:

Jana Bürgers aus Dobra Voda (Tschechien)

Kerstin Frahm aus Süderbrarup

Christiane Maier aus Ginsheim-Gustavsburg.

Herzlichen Glückwunsch!

Mach mit… Musik! – Musikalische Früherziehung mit neuem Konzept

Posted on Updated on

Christian Hueser (vorne links) bildet mit viel Schwung und neuen Liedern fortVerschultes Konzept – Nein danke! Stattdessen stehen Spiel und Spaß  mit Musik im Vordergrund. Das neue Früherziehungs-Programm aus der Kreativschule Mach mit…Musik richtet sich an freiberufliche Musikpädagogen und Erzieherinnen-Teams in Kindergärten. Christian Hüser (36), Liedermacher, Musikschulleiter und Schöpfer des Konzepts:  „Ziel dieser Fortbildung ist es, Kinder auf dem Weg zur musikalischen Früherziehung zu begleiten und ihnen Freude und Spaß im Umgang mit Musik, Bewegung und Tanz zu vermitteln.“  Das Besondere dieses Konzeptes ist der hohe Praxisanteil. Es gibt keine vorgefertigten Stundenpläne; vielmehr erarbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selbst ihr individuelles Handbuch. Auch können individuelle Stärken und Vorlieben eingebracht werden, sodass viel Raum für eine variationsreiche Arbeit bleibt.

Über ein halbes Jahr verteilt lernen Musikpädagogen wie Erzieher das Konzept kennen und arbeiten schwerpunktmäßig in den Einheiten „Singen mit Kindern“ und „Kreativer Kindertanz“. Dabei schöpft Hüser aus dem großen Pool traditioneller  Lieder und Eigenkompositionen. Zur Fortbildungsreihe, die mit dem Zertifikat „Fachkraft Mach mit…Musik“  beziehungsweise „Musikalischer Kindergarten“ abschließt, gehören weiterhin Themen wie die Vermittlung von Noten in kindgerechter Form sowie rhythmische Übungen mit Percussion- und Orff-Instrumenten. „Gerade das Trommeln und Experimentieren mit Instrumenten fördert besonders Kinder, die Schwierigkeiten haben, sich in die Gruppe einzufügen oder  hyperaktiv sind“, weiß Hüser aus seiner langjährigen Erfahrung. Read the rest of this entry »

Gute Lieder fordern, fördern, machen frei

Posted on Updated on

Kinderliedermacher Matthias Meyer-GoellnerMusiker für Kinder sind Macher! Und deswegen nennen sie sich auch nicht ohne Grund Kinderlieder-Macher! Das ist die Überzeugung von Matthias Meyer-Göllner (46), selbst Kinderliedermacher und neben allem praktischen Tun auch gerne nachdenklich. Austausch mit anderen Kollegen vom Netzwerk  Kindermusik.de liegt ihm am Herzen, genauso wie die Idee einer Sommerakademie für freiberufliche Musikpädagogen. Denn mit engagierten Musiklehrern zu arbeiten, verspricht ein intensives, musikalisches Erlebnis. Auftakte.de traf Matthias Meyer-Göllner in Hamburg und sprach mit ihm über das Netzwerk Kindermusik, geforderte Kinder und Musikpädagogen, deren Unterricht freier und lebendiger wird, je weiter sie sich von Konzepten entfernen!

Read the rest of this entry »