Am Rande

Die Ruhe weg – Tag gegen den Lärm

Posted on Updated on

Am 30. April 2014 findet der 17. Tag gegen Lärm statt und steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Die Ruhe weg“. Der Tag gegen Lärm nimmt diesmal insbesondere die Problematik der zunehmenden „Verlärmung“ und den Erhalt ruhiger Gebiete unter die Lupe.
Auch die „Geräuschumwelt von Kindern“ wird wieder eine große Rolle spielen. Im Mittelpunkt steht die Aktion in Kooperation mit dem DIN, in der ca. 200 Schulkinder aus Berlin die Möglichkeit haben, sich mit Geräuschen und ihren Wirkungen auseinanderzusetzen. Höhepunkt wird der Bericht der 10 Berliner Schulen sein, die am Tag gegen Lärm 2013 den Lärmkoffer „Lärmdetektive – Dem Schall auf der Spur“ erhalten und ein Jahr lang mit diesem gearbeitet haben.

Nähere Infos und eine Auflistung der bundesweiten Aktionen auf: www.tag-gegen-laerm.de

Sehr beliebt: Musikinstrumente als Weihnachstgeschenke

Posted on Updated on

Normalerweise hält sich der Einzelhandel ja eher bedeckt, wenn es um Umsätze geht. Nicht so der Musikalien-Handel. Dort herrscht Vorweihnachtsfreude, denn laut Prognose des Verbandes Society Of Music Merchants (Somm) werden auch in diesem Jahr Musikinstrumente und Musikequipment im Wert von rund 300 Millionen Euro unter den Weihnachtsbäumen Deutschlands liegen. Weihnachtstbestseller sind dabei unter anderem Digitalpianos und portable Keyboards, Gitarren und Gitarrenverstärker, Holzblasinstrumente, Electronic-Percussions, sowie Mikrofone oder Kopfhörer. Erfreulich für die Branche und beruhigend zu wissen, dass sich Musiker, egal ob Laie oder Profi, ihre Leidenschaft etwas kosten lassen. Musik gehört untrennbar zu Weihnachten, was vielleicht erklärt, weswegen gerade zu diesem Fest die Umsätze stark steigen.  „Das sind zum einen Wünsche nach dem langersehnten Instrument und Equipment oder aber die Erfüllung eines Kindheitstraums“, ist die Erfahrung von Somm-Geschäftsführer Daniel Knöll. Und wer weiß, wieviele Musikschülerinnen und -schüler darauf hoffen, am Heiligabend endlich ihr lang ersehntes Instrument auspacken zu dürfen.

Philharmonie zum Türchen öffnen

Posted on Updated on

Die Philharmonie Köln überrascht mit einem Adventskalender auf ihrer Homepage. Zur Einstimmung auf Weihnachten kann unter koelner-philharmonie.de/home wieder täglich eines der 24 Türchen geöffnet werden. Es gibt viele attraktive Preise wie CDs, Bücher und Konzertkarten zu gewinnen. Darüber hinaus verlost die Philharmonie unter allen Mitspielern als Hauptgewinn das Halbzeit-Abo Klassiker mit drei Konzert-Highlights 2012.

Sprach- und Hörstörungen nehmen zu

Posted on Updated on

Immer häufiger werden Musikpädagogen in ihren Kursen auf Kinder mit Sprach- und Hörstörungen aufmerksam. Nicht immer ist es einfach, mit Eltern darüber ins Gespräch zu kommen. Dies gilt besonders, wenn es um die Gründe für diese Störung geht. Eine bisher noch wenig beachtete Ursache dafür ist die falsche Behandlung von Mittelohnentzündungen und Paukenergüssen. „Oft wenden Eltern abschwellende Nasentropfen nicht richtig an“, erklärt Professor Dr. med. Rainer Schönweiler, Leiter der Abteilung Phoniatrie und Pädaudiologie am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck gegenüber dem  Apothekenmagazin „BABY und Familie“. „Sie geben die Mittel zu selten oder in der falschen Dosis.“ Weiterführende Infos:  „Sing mit mir! Sprich mit mir!“ Auftakte-Interview mit Dietlinde Schrey-Dern. Read the rest of this entry »

Digital Natives: Wie Kinder heute lernen

Posted on Updated on

Digital Natives brauchen Medienmix - Bild: Learncoachies.deKinder im Medienzeitalter brauchen einen Namen: Digital Natives. Digitale Muttersprachler. Aha! Klingt nett, weckt aber gleich Assoziationen an sozial inkompatible Nerds, die mit Schule nichts (mehr) am Hut haben. Aber weit gefehlt, wenn es nach Dr. Michaela Meier, Entwicklerin des (für Lehrer kostenlosen) Onlineangebots lerncoachies.de aus dem Hause Cornelsen geht. Nach ihren Erfahrungen leben, kommunizieren und lernen Kinder heute einfach anders als ihre Eltern und Großeltern, denn sie sind mit digitalen Technologien wie Computer, Internet und Handy aufgewachsen. Eben sogenannte Digital Natives. Meier: „“Der Umgang mit diesen Medien ist für die Kinder ganz normal.  Read the rest of this entry »

Kammerton a: Nun auch als App

Posted on Updated on

Virtuelle StimmgabelErwartungsfrohe Sänger vor sich, aber die Stimmgabel nicht zur Hand? Wohl dem, der ein iPhone, iPod Touch oder iPad den Ton sein Eigen nennt. Eine kostenlose Stimmgabel-App bietet den Kammerton a‘ in verschiedenen Frequenzen und die Oktave von c‘ bis c“. Der entsprechende Ton ist durch horizontales Navigieren auszuwählen und erklingt beim Antippen der Stimmgabel oder beim Schütteln des Geräts. Die generierten Sounds garantieren eine korrekte Ausgabe der jeweiligen Frequenz. Diese  App ist von Schott Music und im Apple Appstore verfügbar. itunes.apple.com/de/app/stimmgabel-schott-music

Gesucht: Musik-Unwort des Jahres

Posted on

Die Neue Musikzeitung (nmz) sucht das Musik-Unwort des Jahres. Denn das Blatt ist sich sicher: „Auch im Musik- und Kulturbereich gibt es sie zu Hauf: die ästhetischen Sprechblasen, die kulturpolitischen Schönfärbereien und die im Marketingrausch ersonnenen Wort-Ungetüme zur Benennung eines neuen Festivals“. Und was die Gesellschaft für deutsche Sprache mit gekürten Begriffen wie  „Rentnerschwemme“ (1996), „Entlassungsproduktivität“ (2005) oder „Herdprämie“ (2007) schafft, sollte doch auch im Musik- und Kulturbereich möglich sein.  Von daher sind alle nmz-Leser aufgefordert, ihre Vorschläge bis zum 20. Oktober 2010 an die Redaktion einzureichen. Zu gewinnen gibt es natürlich auch etwas. Natürlich kulturträchtiges. Nähere Infos und ein Online-Formular für den Unwort-Vorschlag gibt es hier.

Kammerorchester Heilbronn:Kündigungen zurückgenommen

Posted on

Die fristlose Kündigung zweier Musiker des Württembergischen Kammerorchesters Heilbronn im Juni dieses Jahres hatte hohe Wellen geschlagen. Jetzt wurden die Streitigkeiten nach mehrstündigen Vergleichsgesprächen unter externer Moderation beigelegt und die Kündigungen zurückgezogen. Gerald Mertens, Geschäftsführer der Deutschen Orchestervereinigung (DOV), zog seinerzeit Parallelen zum Emmely-Fall.  „Wir sind froh und erleichtert darüber, dass diese völlig unverhältnismäßigen Kündigungen jetzt endlich aus der Welt geschafft worden sind“, so Mertens. „Es ist zu hoffen, dass das Orchestermanagement die bewältigte Krise als Chance nutzt und alle Beteiligten nunmehr gemeinsam an einer Neupositionierung des Württembergischen Kammerorchesters arbeiten“, so Mertens abschließend.

Neue „Emmely“ in Orchester?

Posted on Updated on

Neuer Fall mit Emily-Dimension: DOV protestiert! Bild: DOV, ProbenbesuchJetzt haben auch die deutschen Orchester ihren „Emmely-Skandal“, zumindest, wenn es nach  Einschätzung der Deutschen Orchestervereinigung (DOV) geht.  Die DOV protestiert gegen die fristlose Kündigung eines Musikers  sowie die angedrohte Kündigung seiner im fünften Monat schwangeren Frau. Nach der rechtswidrigen fristlosen Kündigung gegenüber der Kassiererin Emmely wegen Einlösung geringwertiger Pfandbons,  haben jetzt vielleicht auch die deutschen Orchester damit ihren „Emmely-Skandal“.

Read the rest of this entry »

Fundstück 1

Posted on Updated on

Fundstueck: Avocado GitarreOh, eine Avocado-Gitarre mit drei Saiten. Von Celentano Woodworks. Wer mag: Es gibt sie hier für 200 Dollar!

Falscher Hase: Playboy-Häschen im Kinderfernsehen

Posted on Updated on

Tierfilme mal anders: Playboy-Häschen ersetzten Tier- und Trickfilme. Die kleinen Zuschauer im US- Bundesstaat North Carolina sahen statt des sonst üblichen Kinderprogramms Playboy-Häschen durch das Kinderprogramm hüpfen. Read the rest of this entry »