Month: März 2016

An der Armutsgrenze: Musikschullehrer

Posted on Updated on

tttEs gilt nicht nur für MusikschullehrerInnen, sondern auch für die vielen freiberuflichen Kolleginnen und Kollegen, die Tag für Tag kleinen und großen Kindern Musik und musizieren vermitteln: reich wird niemand. Doch zumindest sollten Musikpädagogen gut von ihrer Arbeit leben können. Dass dem nicht so ist, zeigt der Beitrag aus ttt – titel, thesen, temperamente. Unbedingt anschauen!

Kongress: Musik in der KiTa

Posted on Updated on

Musik in der Kita KongressAm 28. und 29. Oktober 2016 veranstaltet der Lugert-Verlag zum ersten Mal den „Musik in der KITA“-Kongress in Essen. An zwei Tagen gibt es Informationen zu den aktuellen Trends und theoretischen Grundlagen der Musikalischen Früherziehung. Ob Rolf Zuckowski oder Elke Gulden: die Referentenliste kann sich sehen lassen. Einen Flyer zum Kongress gibt es hier.

In zahlreichen Praxisworkshops kann das Wissen vertieft werden. Der Kongress richtet sich ganz bewusst an ErzieherInnen. Ein Schwerpunkt des Kongresses ist es, praxistaugliche Fachwissen zu vermitteln, das zum KiTa-Alltag passt. Die Anmeldefrist zum Frühbucher Preis von 199,- Euro  ist 30.04.2016; der reguläre Preis von 249,- Euro gilt ab dem 01.05.2016.

Buchmesse Leipzig: Symposium Frühkindliche Bildung

Posted on Updated on

Frühkindliche Bildung Symposium LeipzigUnter dem Motto Spielraum für Bildung findet am 18.März 2016 von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr im Rahmen der Leipziger Buchmesse ein großes Symposium zum Thema „Frühkindliche Bildung“ statt. Im Zentrum stehen Fragen nach der Lebenswelt der Kinder. Verschiedene Aspekte werden in Fachvorträgen und Workshops erörtert, um Bildungs-, Erziehungs- und Entwicklungsprozesse von Mädchen undJungen besser verstehen und unterstützen zu können.

Zur Anmeldung bitte klicken; zum Programm geht es hier entlang.

Lernen beginnt im frühen Alter. Wie dies am besten umgesetzt werden kann, zeigt das Symposium zur frühkindlichen Bildung, welches vom Didacta Verband e. V. in Kooperation mit der Stadt Leipzig sowie der Leipziger Buchmesse organisiert wird. Unter dem Titel „Spielraum für Bildung – Bildungslandschaften neu gestalten“ sprechen Referenten über Räume für offene Arbeit mit Kindern, über mögliche Förderung von Sprachentwicklung und früher Lesemotivation oder wie neue Medien die Lebensräume der Kinder beeinflussen.