Junge Ohren Preis

Posted on Updated on

Auch 2012 heißt es wieder „Ausgezeichnetes für junge Ohren!“. Gesucht werden innovative Projekte, die dem jungen Publikum den Weg zur Musik eröffnen. Der Preis wird wieder in drei Kategorien verliehen: „Best Practice“, „LabOhr“ und „Musik & Medien“. Bewerbungsschluss ist der 15. September 2012. Projekte können ab sofort aus dem gesamten deutschsprachigen Raum eingereicht werden.

Die Kategorie „Best Practice“, Rubrik „Konzert“ soll sich auf Konzertformate für Kinder und Jugendliche als Publikum beziehen. Gedacht wird an professionelle Bühnenproduktionen mit und ohne interaktive Elemente, die einen innovativen Beitrag zum Musikleben leisten. „Best Practice“, Rubrik „Partizipatives Projekt“ wendet sich an Musikvermittlungsprojekte, bei denen ein gemeinsamer kreativen Prozess von Profis mit Kindern und Jugendlichen im Vordergrund steht. Eine Präsentation bildet den Abschluss des Projekts. Weitere Infos auf der  Junge Ohren Webseite.

Die einzelnen Kategorien:

„LabOhr“ sucht Projekte im experimentellen Randbereich von Musik mit dem Schwerpunkt hören. Diese Kategorie ist eine Einladung an neue Formate, die sich über Genre-Grenzen hinaus bewegen.

Für die Kategorie „Musik & Medien“ werden Projekte gesucht, die durch den Einsatz audiovisueller Medien oder Internet das Spektrum von musikalischen Angeboten für Kinder und Jugendliche über den Konzertbereich hinaus erweitern.

Die Preisverleihung findet am 16 und 17. November 2012 in Hamburg in Kooperation mit dem NDR, der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und der Landesmusikakademie Hamburg statt. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung übernimmt Kultursenatorin Prof. Barbara Kisseler.

One thought on “Junge Ohren Preis

    […] der ersten Juryrunde des Junge Ohren Preis 2015 wurden elf Musikprojekte für junge und jung gebliebene Ohren nominiert. Insgesamt 90 […]

Hinterlasse eine Antwort