Grundschulprojekt: Beethoven mobil

Posted on Updated on

Zum fünften Mal in Folge rief die Medienberatung Nordrhein-Westfalen 2011 Schulen und kommunale Bildungsinstitutionen dazu auf, sich mit ihren Konzepten am Wettbewerb Kooperation. Konkret. zu beteiligen. Den ersten Preis erhielt dabei das Bonner Beethoven-Haus für sein Grundschulprojekt „Beethoven mobil“. Sechs Mitarbeiterinnen des Beethoven-Hauses geben regelmäßig Beethoven-Stunden in Bonner Grundschulen und Kindertageseinrichtungen. Insbesondere auch benachteiligten Kindern soll so ein Zugang zu Kultur ermöglicht und  kulturelles Interesse geweckt werden. Dieses Konzept überzeugte die achtköpfige Jury des Wettbewerbes Kooperation. Konkret. Sie lobte Beethoven mobil als „nachhaltiges, schlüssiges und hochkreatives Projekt, das es versteht, Kinder durch einen musisch kreativen Lernprozess zu begeistern und gleichzeitig den Grundstein für kulturelles Interesse zu legen“.  Die Auszeichnung wurde von Martella Gutierrez-Denhoff, im Beethoven-Haus zuständig für pädagogische Projekte, entgegengenommen. Der landesweite Wettbewerb Kooperation. Konkret. ist Bestandteil der Initiative „Bildungspartner NRW“. Er prämiert Unterrichtskonzepte und Praxisbeispiele für die konkrete Zusammenarbeit von Schulen mit kommunalen Bildungseinrichtungen. Seit dem Jahr 2005 stärkt die Medienberatung NRW durch die Initiative „Bildungspartner NRW“ kontinuierlich und mit wachsendem Erfolg Kooperationen zwischen kommunalen Bildungseinrichtungen und Schulen. Am Anfang standen die Bibliotheken, bis heute haben sich der Initiative Archive, Museen, Musikschulen, Medienzentren und Volkshochschulen angeschlossen. Ziel der Partnerschaften ist es, durch systematische Kooperationen die Bildungschancen für Kinder und Jugendliche in NRW zu verbessern.

Hinterlasse eine Antwort