Chor.com – Singen mit Kindern

Posted on Updated on

Die Veranstalter der Chor.com können auf ein erfolgreiches, erstes Branchentreffen zurückblicken. Rund 1000 Fachteilnehmer aus ganz Europa – Chorleiter, Sänger und Musikpädagogen – konnten sich an den vier Tagen im Kongresszentrum Westfalenhallen bei 120 Workshops weiterbilden, mehr als 50 Aussteller auf der Messe ihre Produkte, Ideen und Projekte präsentieren.

Ein ganztägiges Symposium zum Thema „Singen in Kindergarten und Grundschule“ lenkte den Blick auf die verschiedenen Initiativen, die sich bundesweit gebildet haben, um mit der kindlichen Stimme zu arbeiten. Ob Jekiss, Primacanta, Singpause, oder Zukunftsmusiker: Bei aller Unterschiedlichkeit haben die Projekte eines gemeinsam: Den hohen Qualitätsanspruch und nachhaltige, pädagogische Konzepte. Auftakte.de wird in loser Reihenfolge ausführlich über die einzelnen Initiativen berichten. Am Start steht ab Anfang nächster Woche Jekiss: Jedem Kind seine Stimme.

„Die chor.com ist jetzt schon unsere Lieblingsmesse“, so Iris Pfeiffer, Marketingleiterin vom Stuttgarter Musikverlag Carus. „Wir würden uns wünschen, dass sie jährlich stattfindet.“ Ein bißchen dauert es allerdings noch: Die nächste Chor.com findet 2012 wieder in Dortmund statt.  Zu den mehr als 50 Konzerten in zwölf Spielstätten kamen über 5000 Besucher, die Open-Air-Veranstaltungen und Festivals besuchten ebenfalls ca. 5000 Zuhörer. Rund 600 Sänger beteiligten sich am großen Mitsingkonzert im Konzerthaus Dortmund. Den ganzen Tag probten am Samstag die Beteiligten mit den Artists in Residence der chor.com, Dirigent Simon Halsey und dem Rundfunkchor Berlin. Noch am selben Abend wurde „Ein deutsches Requiem“ von Johannes Brahms im Konzerthaus Dortmund aufgeführt.

„Ich bin stolz, ein Teil der chor.com gewesen zu sein“, sagte Grammy-Preisträger Halsey, der mit Workshops, einem Morning Sing und einer Buchvorstellung auf der Messe zu erleben war. „In Großbritannien kommen zu derartigen Fachkongressen 300 bis 400 Teilnehmer, hier waren es in der ersten Auflage gleich 1000. Das ist fantastisch und zeigt, dass sich die Chorszene im Aufbruch befindet und mit der chor.com ein Forum für Austausch und Inspiration gefunden hat.“

Hinterlasse eine Antwort