Chor.com: Festival, Messe, Workshops

Posted on Updated on

Interessant für Musikpädagogen, Chorleiter und -sänger: Zum ersten Mal findet in diesem Jahr vom 22.September bis 25. September die Chor.com statt. Einer der Schwerpunkte ist das Singen mit Kindern in KiTa und Grundschule. So findet am Freitag, 23.09.2011 ein ganztägiges Symposium zum Thema „Singen in Kindergarten und Grundschule. Ein Vergleich von Initiativen zum Singen mit Kindern“ statt. Projekte wie Toni, Felix, Jekiss oder Primacanta werden anhand von Best-Practice-Präsentationen nicht nur vorgestellt, sondern auch eingehend diskutiert.

Der neue Branchentreff versteht sich als Forum der Chormusik, ist Kongress, Festival und Messe in einem. Schauplatz für die deutsche und europäische Chorszene ist Dortmund.

Chor.com vereinigt Chorleiterfortbildung und Verlagsmesse mit rund 50 Ausstellern, bietet mehr als 50 öffentliche Konzerte und mehrere Symposien. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf den rund 120 Workshops. Doch die chor.com richtet sich nicht nur an ein Fachpublikum: Während der vier Tage das Publikum an zwölf Spielstätten ein vielfältiges und hochkarätig besetztes Festival-Programm mit einigen der weltweit renommiertesten Ensembles und Künstler – von Gregorianik bis Gospel, von Bach bis Beatles, von Obertongesang bis Body Percussion. Allein in der Nacht der Chöre am 24. September wird es in neun Dortmunder  Spielstätten 30 Einzel-Konzerte geben.

Veranstalter der chor.com sind der Deutsche Chorverband und die Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH. Die Veranstaltung wird gefördert vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Land Nordrhein-Westfalen sowie der Stadt Dortmund. Kongresszentrum Westfalenhallen, Rheinlanddamm 200, 44137 Dortmund
Öffnungszeiten: Donnerstag, 22.9.2011, 13-18 Uhr
Freitag und Samstag, 23. und 24.9.2011, jeweils 9-18 Uhr
Sonntag, 25.9.2011, 9-19 Uhr (nur Sing & Swing Festival!)
Tagesticket:
8 € | Normalpreis
6 € | für Jugendliche (14 – 16 Jahre), Studenten, Schüler,
Besucher mit Behindertenausweis, Auszubildende
5 € | für Kinder (6 – 13 Jahre)
20 € | Familienticket für Gruppen bis zu 2 Erwachsenen und 3 Kindern bis 13 Jahre
Dauerticket: 20 €
Im Messe-Ticket sind alle Veranstaltungen im Messe-Bereich des Kongresszentrums Westfalenhallen
(Sing & Swing Festival, Morning Sing, musikalische Präsentationen und vieles mehr) enthalten, bei
Tagestickets die des entsprechenden Tages.

Die Auftritte vieler Chöre – etwa beim Sing & Swing Festival, dem Leistungssingen vom ChorVerband Nordrhein-Westfalen im Rahmen der chor.com – werden Kinder und Erwachsene gleichermaßen begeistern. Darüber hinaus machen CD-Präsentationen, Gesprächsrunden sowie Video- und Audio-Stationen den Messe-Besuch zu einem lebendigen Erlebnis. Außerdem haben die Besucher die Möglichkeit, Prominente wie Liedermacher Wolf Biermann zu treffen oder mit dem ehemaligen Bremer Bürgermeister Henning Scherf, heute Präsident des Deutschen Chorverbands, über seine Begeisterung fürs Singen zu plaudern. Vor allem aber werden in Dortmund erstmals die Akteure der nationalen und internationalen Chorszene ihre Erfahrungen austauschen können. Ob Chorleiterinnen und Chorleiter, Sängerinnen und Sänger, professionelle Musiker, interessierte Laien oder einfach leidenschaftliche
Hörer von Chormusik – sie alle können in einem breiten Angebot der mehr als 50 Aussteller von Noten- und Fachliteratur, CDs, DVDs, Notensoftware, Chormode, technischem Zubehör und vielem mehr stöbern. Nicht zuletzt zeigt eine Ausstellung zu 150 Jahren Chorwesen in Deutschland erstmals ausgewählte autographe Schriftstücke und Partituren berühmter Dichter und Komponisten. Darunter befinden sich bisher als verschollen geglaubte Briefe und Aufzeichnungen von Schriftstellern wie Gleim, Klopstock, Schiller, Goethe, E.T.A. Hoffmann, Rückert, Hoffmann von Fallersleben, Rilke und Hesse, Musikhandschriften und Briefe von Schubert, Schumann, Loewe, Liszt, Brahms, Bruckner und Richard Strauss sowie Protokolle und Skizzen aus der Gründungsphase der Berliner „Ur-Liedertafel“ von Carl Friedrich Zelter.

Hinterlasse eine Antwort