Month: Juli 2010

Vision Musikvermittlung – nur für Kinder?

Posted on

Musikvermittlung für alle Generationen - Fachtagung in WolfenbüttelPassen Konzepte zur Musikvermittlung, die sich in erster Linie auf (kleine) Kinder und Jugendliche beziehen, auch für andere Zielgruppen? Zum Beispiel für junge Erwachsene oder die viel zitierten „Best Ager“ ab 50 Jahren plus? Genau die sollen mit neuen Ideen „abgeholt“ werden zum Konzertbesuch, zur aktiven Teilnahme am Musikleben. Auf einer Fachtagung am 09. und 10. September in der Bundesakademie Wolfenbüttel werden diese Konzepte geprüft und erörtert,  um das Konzertleben für alle Generationen gestalten. Weitere Infos und Anmeldung auf der Website der Bundesakademie.

Uni Münster: Lehrkraft für Musikpädagogik

Posted on Updated on

Vorlesung an der Uni MuensterIm Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ist  ab dem 01. Oktober 2010 eine unbefristete Stelle mit der Hälfte der regelmäßigen Arbeitszeit (z. Z. 19 Stunden und 55 Minuten) als Lehrkraft für besondere Aufgaben für Musikpädagogik (E 13 TV-L)  zu besetzen.

Read the rest of this entry »

In Fahrtrichtung Duisburg: Musikalisches Picknick

Posted on Updated on

RuhrpicknickDas Projekt Jedem Kind ein Instrument (JeKi) geht auf die Autobahn und bietet an der Auffahrt „Bochum Zentrum“ ein buntes musikalisches Programm. Am 18. Juli 2010 ist es soweit: Die Ruhr.2010 veranstaltet ein Kulturfest in spektakulärer Umgebung: Das Fest der Alltagskulturen wird auf  einer der meist befahrenen Autobahnen Deutschlands  stattfinden. Auf einer Länge von knapp 60 Kilometern wird die A 40 zur größten Picknickfläche der Welt. Von 12 bis 16 Uhr begrüßt das Team von Jedem Kind ein Instrument die Gäste an drei Tischen an der Auffahrt Bochum Zentrum (Block 75, km 07.9, Tisch 25-27). Auf dem „Tischprogramm“ steht eine musikalische Entdeckungsreise: Musikinstrumente warten darauf, gezupft, gestrichen oder getrommelt zu werden.  Für JeKi ist der Autobahn-Tag eine weitere Präsentationsmöglichkeit mit großer Öffentlichkeit nach dem Konzert im Westfalenpark.

JeKi: Neues Fortbildungsangebot

Posted on Updated on

Musikschullehr des Programms Jedem Kind ein Instrument (JeKi) können sich ab September 2010 auch im Insitut für elementare Musikerziehung (Ifem)  in Mainz fortbilden.  Die Weiterbildungen für Musikschullehrer wenden sich an Unterrichtende im nordrhein-westfälischen JeKi-Projekt. Es sind zunächst zehn eintägige Veranstaltungen geplant, die im Zeitraum September – November 2010 an verschiedenen Musikschulen im Ruhrgebiet stattfinden. Behandelt werden Themen wie:  Das erste Unterrichtsjahr, Einstieg am Instrument sowie musizieren im Ensemble Kunterbunt. Referenten sind unter anderem Autoren der JeKi-Unterrichtsmaterialien (Schott Verlag) sowie weitere Fachleute des instrumentalen Gruppenunterrichts in der Grundschule.Weitere Informationen zu den Fortbildungsveranstaltungen bietet die Stiftung Jedem Kind ein Instrument auf der Website und unter der Telefonnummer 0234 – 5417470. Informationen über das Institut für elementare Musikerziehung: www.ifem.info oder Telefon: 06131 – 906 11 20.

10. internationale Rhythmik-Werkstatt

Posted on Updated on

Rhythmik-Werkstatt im festspielhaus Hellerau Unter der Überschrift Körperlichkeit in der zeitgenössischen Musik findet vom 26. August – 29. August 2010 die zehnte internationale Rhythmikwerkstatt im Festpielhaus Hellerau (Dresden) statt. Workshops zu Choreographie, Improviasation oder Komposition stehen ebenso auf dem Programm wie Präsentationen und das Projekt „Offenes Rhythmics Café“. Die Rhythmik-Werkstatt wendet sich an Pädagogen, Musiker, Rhythmiker, Wissenschaftler und Interessierte, die über Erfahrungen im künstlerischen und pädagogischen Bereich verfügen. Die Teilnahmegebühr beträgt 72 Euro. Weitere Infos und Anmeldungen auf der Website. Die Veranstaltung wird vom Institut Rhythmik Hellerau in Kooperation  mit dem Europäischen Zentrum der Künste Hellerau und der Dresdner Musikhochschule organisiert.

Singen, bewegen, sprechen – neues Musikalisierungsprogramm

Posted on Updated on

 Mit Musik und elementaren Instrumenten leichter singen, bewegen und sprechen!:Ein neues musikalisches Bildungsangebot startet das Land Baden-Württemberg ab Oktober 2010. Singen, bewegen, sprechen wendet sich an Kinder vom Kindergarten bis zur vierten Grundschulklasse. Das Förderprogramm wird in Zusammenarbeit von Musikschulen, Laienmusik-Vereinen oder freischaffenden Musikpädagogen mit Kindergärten, Tageseinrichtungen oder Grundschulen durchgeführt. Geplant sind insgesamt tausend Kooperationen. Jede Kooperation ist auf  sechs Jahre angelegt: Zwei Jahrgänge im Kindergarten und vier in der Grundschule. Geplant ist, dass einmal pro Woche eine musikpädagogische Fachkraft in die Einrichtungen kommt und gemeinsam mit einer Erzieherin neue musikalische Impulse setzt.

Read the rest of this entry »

Wettbewerb: Jugend tanzt

Posted on Updated on

Jugend tanzt im Oktober zum WettbewerbVom 30-31. Oktober 2010 findet der Landeswettbewerb “Jugend tanzt” in Kassel statt. Mitmachen können Tanzgruppen mit Kindern ab acht Jahren. Die Gruppengröße umfasst drei bis dreißig Personen, Musiker eingerechnet. Veranstalter ist der Bundesverband Tanz, der so Kindern und Jugendlichen motivieren will, sich tänzerisch auszudrücken, zu präsentieren und im Vergleich mit Gleichaltrigen messen zu können. Sympathisch: Konkurrenz betonende Begriffe wie „Wettkampf“, „Kampfrichter“ oder „Turnier“, dürfen weder im Landes- noch im Bundeswettbewerb verwandt werden; stattdessen heißt es: „Wettbewerb“ und „Juroren“.

Read the rest of this entry »

Musik im Kindergarten

Posted on Updated on

Lehrgangs-Leiterin Angelika Jekic

Zum nächsten Wintersemester 2010/2011 startet am Hohner-Konservatorium in Trossingen wieder ein berufbegleitender Lehrgang im Fach Musik im Kindergarten. Ziel des Lehr­ganges ist es, die Teilnehmerinnen und Teil­nehmer um­fassend für einen aktiven Umgang mit Musik und musikalischer Bildung in Kindergärten zu qualifizieren. Zu den Inhalten gehören unter anderem Kinderstimmbildung, Logopädie, Entwicklung des Kindes oder Musiktheorie. Der Lehrgang dauert ein Jahr. Nach erfolgreicher Teilnahme wird ein Zertifikat ausgestellt.

Read the rest of this entry »