Musiktherapeutischer Schwerpunkt: Die Musi-Maus

Posted on Updated on

Musi-Maus, ein Konzept mit musiktherapeutischem SchwerpunktMusi-Maus & Friends ist ein Konzept zur musikalischen Früherziehung, dessen Schwerpunkt auf der musiktherapeutischen Komponente liegt. Immer mehr Kinder zeigen Verhaltensauffälligkeiten, haben Wahrnehmungsstörungen oder sind hyperaktiv. Besondere Herauforderungen, auf die Musikpädagogen reagieren sollten. Um angemessen auf diese entwicklungsphysiologischen Gegebenheiten eingehen zu können, eventuelle Defizite zu erfassen und im Unterricht zu berücksichtigen, finden sich in Musi-Maus & Friends Methoden und Techniken aus der Musiktherapie, die in die pädagogischen Arbeitsschritte integriert wurden. Das Konzept richtet sich an Kinder im Vorschulalter, die sowohl auf den Einstieg in den Schulalltag als auch auf den Instrumentelunterricht vorbereitet werden sollen. Musi-MausMelanie C. Sacher (32), Entwicklerin des Konzepts, bietet Seminare an, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer qualifizieren, Kurse nach dem Musi-Maus-Konzept durchzuführen. In vier Intensiv-Seminaren über je vier Tage werden Themen wie Musiktherapie, Neurolinguistisches Programmieren, Lerntherapie, Bewegung, Stimmbildung, Instrumentenkunde oder Chorleitung ausführlich behandelt. Ein weiterer, großer Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung didaktischer Kompetenzen. „Es geht nicht allein darum, was den Kindern vermittelt wird, sondern vor allem wie das geschieht“, erläutert Melanie C. Sacher. Die Ausbildung schließt mit der Zertifizierung zur Lehrkraft für Musikalische Frühförderung (emp-i) ab. Sacher studierte am Richard-Strauss-Konservatorium in München und absolvierte ein Aufbaustudium zur Klang- und Musiktherapeutin. Sie ist verheiratet, hat vier Kinder und lebt in Wangen (Allgäu), wo auch der Hauptausbildungsort ist.

Weitere Informationen bei Melanie C. Sacher, August-Lämmle-Weg 13, 88239 Wangen im Allgäu, Telefon: 07522 9764964.

Die Musi-Maus im Web: www.emp-i.de oder www.musi-maus.de

Hinterlasse eine Antwort